-- WEBONDISK OK --

14007 Thermografie von Nichtwohngebäuden im Bestand

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – vor einer Gebäudesanierung ist es sinnvoll, sich mithilfe einer thermografischen Untersuchung ein genaues Bild des tatsächlichen Zustands der Gebäudehülle zu machen. So können die Fragen, was genau saniert werden soll, welche Maßnahmen sich kurzfristig amortisieren und welche Energiesparmaßnahmen in welcher Reihenfolge tatsächlich sinnvoll sind, präzise beantwortet werden. Wie Thermografie funktioniert und wo ihre großen Vorteile liegen, zeigt dieser Beitrag anhand praktischer Beispiele.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Der Instandhaltungs-Berater. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder starten Sie den kostenlosen 14-Tage-Test.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.