-- WEBONDISK OK --

03411 Benchmarking in der Instandhaltung

Der Begriff „Benchmarking” beschreibt Methoden und Verfahren, bei denen die eigenen Produkte oder Leistungen mit vergleichbaren Produkten oder Leistungen „anderer”, insbesondere „besserer” verglichen werden. Das Ziel eines solchen Vergleichs ist eine Bewertung der eigenen Position, die Identifikation von eigenen Defiziten sowie die Ermittlung von Möglichkeiten, diese Defizite abzubauen. Die hierzu angewandten Methoden unterscheiden sich nach der Art der ausgewählten Partner (mit wem wird verglichen), nach dem Untersuchungsbereich (was wird verglichen) und nach dem Verfahren (wie wird verglichen). Im Beitrag werden diese grundlegenden Varianten dargestellt, es werden Möglichkeiten des Benchmarkings in der Instandhaltung aufgezeigt sowie Beispiele und Hinweise zur Anwendung von Benchmarking gegeben.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Der Instandhaltungs-Berater. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels „Der Instandhaltungs-Berater“.

Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.

Ihre Anfrage wird bearbeitet.
AuthError